Loading...

DJK Hirschfeld – TSV Forst 0:2 (25.07.2021)

Spielerisch starke Gäste entführen die Punkte aus Hirschfeld

In der letzten Runde holte Forst in Hin- und Rückspiel gerade mal ein Pünktchen gegen den damaligen Aufsteiger. Nun waren es gleich deren drei im ersten Punktspiel nach der langen Corona-Pause. Aufgrund der insgesamt reiferen Leistung der Gäste geht der Sieg in Ordnung.

2021 07 25DJK Forst 33hp
Nicht nur in dieser Szene gegen Jannik Lutz ist Marcel Memmel obenauf. Am Ende holt auch sein Team den Sieg.

In den ersten Spielminuten tasteten sich beide Teams nur ab. Hirschfeld legte viel Wert auf Defensive und hatte die Gäste eigentlich gut im Griff. Doch dann verlängerte ein Mittelfeldspieler schnell den Ball in die Gefahrenzone und Mohamed Hamdoun schoss gleich die erste Torchance des Spiels zum 0:1 in die Maschen (12.).

Vier Minuten später schlug Spiros Antoniou einen Freistoß aus dem Halbfeld nach innen auf den völlig freistehenden Jannik Lutz. Der verpasste die Kugel allerdings um Haaresbreite mit dem Kopf sonst wäre der Ausgleich wohl fällig gewesen.

In der ersten Halbzeit war die DJK mit Forst auf Augenhöhe und hielt zumindest kämpferisch gut dagegen. Torchancen waren allerdings Mangelware vor dem Seitenwechsel. Die Heimelf war nach vorne einfach zu harmlos, ließ aber auch hinten wenig zu. So blieb die Partie lange Zeit ereignislos.

Zwei Minuten vor der Pause schlug dann wieder das Leder im Tor der Gastgeber ein. Diesmal foulte Christian Bollstetter einen Angreifer ca. 22 Meter vor dem Tor. Den fälligen Freistoß hob der Forster Luca Schmitt über die Mauer in den Kasten und es stand 0:2.

Nach dem Seitenwechsel musste die DJK eigentlich etwas tun, wenn man noch etwas Zählbares holen wollte. Doch die Gäste standen defensiv sehr souverän und ließen fast nichts zu. Nach vorne kombinierte der TSV zwar gefällig, vor dem Tor fehlte aber die Zielstrebigkeit.

Viel Aufregung gab es dann in der 66. Minute. Der ins Spiel gekommene Shendrit Mehmedi marschierte über außen auf die Grundlinie und flankte schön nach innen. Spiros Antoniou hätte bereits seinen Kopfball über die Linie bringen müssen. Jannik Lutz versuchte an das Spielgerät zu kommen und wurde dabei gefoult. Doch der Unparteiische ließ weiterspielen, obwohl sein Linienrichter „Elfmeter“ ins Headset rief. Der Hirschfelder Stürmer lag mit Schmerzen am Boden. Doch das Spiel lief weiter.

2021 07 25DJK Forst 40hp
Emotional wurde es bei den beiden roten Karten für die beiden Sechser Stefan Nöthling und Daniel Mohr.

Forst rückte hinten raus und Stefan Nöthling stieg im Zweikampf hart von hinten ein und brachte seinen Gegenspieler zu Fall. Forst Spielführer Daniel Mohr war sofort zur Stelle und verpasste dem Hirschfelder Spielertrainer einen Stoß und schon kam es zur Rudelbildung. Beide Spieler sahen für ihre Aktionen glatt Rot und so ging es nach einer Verletzungspause mit jeweils zehn Mann auf beiden Seiten weiter.

Als dann Hirschfelds Kapitän Daniel Walter bei einem Forster Angriff den Ball nicht traf, hätte die Entscheidung fallen müssen. Doch der völlig freistehende Luca Schmitt schob das Leder am Tor vorbei (72.).

Nur zwei Minuten später ließ TSV-Spieler Nico Radkiewicz an der Hirschfelder Torauslinie erst Maximilian Wächter und dann noch Daniel Walter ziemlich alt aussehen. Dann passte er zurück auf einen Teamkameraden. Doch der scheiterte an DJK-Keeper Medet Aydin.

Michél Knaup zog in der 82. Minute aus 30 Metern ab. Aber der Forster Torwart Ben Stacey parierte im Nachfassen. Eine Doppelchance durch Forst hätte die letzte Aktion des Spiels sein können (86.). Doch dann wurde es in der Nachspielzeit noch einmal unschön: Das Spiel war eigentlich gelaufen als Luca Schmitt seinen Gegenspieler Dominic Zahn an der Mittellinie von hinten in die Beine trat. Dieses Foul war so unnötig wie ein Kropf und der Torschütze des TSV durfte sich über die folgerichtige rote Karte nicht beschweren.

2021 07 25DJK Forst 47hp
Auch für Dominic Zahn wurde es nach dem Foul von Luca Schmitt richtig schmerzhaft. Hierfür gab es auch den roten Karton.

So war der Auftakt der Saison 2021/22 zwar farbenfroh. Aber Hirschfeld fehlt nun im so wichtigen Derby in Unterspiesheim Spielertrainer Stefan Nöthling und auch bei Dominic Zahn schaut es aktuell nicht gut aus. Trotzdem müssen irgendwie drei Punkte her. Egal wie!

Aufstellung:
Medet Aydin, Maximilian Wächter, Dominic Zahn, Christian Bollstetter, Daniel Walter, Stefan Nöthling, Spiros Antoniou, Michél Knaup, Manuel Wächter, Benedikt Amend, Jannik Lutz, Einwechselspieler: Michél Knaup, Shendrit Mehmedi, Fabian Mohren, Michael Weilhöfer

 

SG TSV Heidenfeld II/DJK Hirschfeld II – (SG) DJK Altbessingen/TSV Gauaschach/DJK Büchold II 1:2 (25.07.2021)

Heidenfeld/Hirschfeld vergeigt Auftaktspiel

Eine unnötige Niederlage fing sich die Reserve gegen Altbessingen ein. Zunächst war man feldüberlegen und erzielte auch folgerichtig die 1:0-Führung durch Lukas Wolf (10.). Doch der Treffer gab der Spielgemeinschaft nur wenig Sicherheit. Vielmehr kamen jetzt die Gäste stärker auf.

Henrik Full erzielte den 1:1-Ausgleich in der 17. Minute. Nach einer halben Stunde bekam dann Altbessingen einen äußerst schmeichelhaften Elfmeter zugesprochen, den Dominik Zeißner zum 1:2 verwandelte.

Die Heimelf rannte die nächsten 60 Minuten auf das gegnerische Tor an. Meist waren die vorgetragenen Angriffe aber recht unüberlegt und zu hektisch. Einzig Serkan Akdemir hatte nach einer schönen Einzelaktion den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber nur die Latte (72.). Die sicher stehende Abwehr der Gäste ließ keinen Treffer mehr zu und so musste man sich mit der knappen Niederlage begnügen.

Aufstellung:
Tobias Schneider, Johannes Graf, Christian Sauer, Theo Friedrich, Fabian Mohren, Fabian Häckner, Michael Weilhöfer, Christoph Gropp, Serkan Akdemir, Lukas Wolf, Michael Richter, Einwechselspieler: Tobias Rehhan, Mario Flederer, Simon Hetterich

Vorschau:
(SG) Essleben-Rieden -Opferbaum III – SG TSV Heidenfeld II/DJK Hirschfeld II, Samstag, 31.07.21, 16:00 Uhr
SV-DJK Unterspiesheim – DJK Hirschfeld, Sonntag, 01.08.21, 15:00 Uhr