Loading...

Abteilungs-Historie Korbball

1966
Franz Kroher gründet im September die Korbball-Abteilung.

1973
Emil Stock leitet die Korbballabteilung und führt diese bis heute. Die Korbball-Schülerinnen holen die erste Meisterschaft für die aufstrebende Abteilung.

1979
Im Sommer kann ein neu errichtetes Korbballspielfeld seiner Bestimmung übergeben werden.

1981
Die Korbball-Schülerinnen werden in der Hallenrunde wieder Meister (Kreisliga A), gewinnen die Kreismeisterschaft und steigen schließlich in die Bezirksliga auf, der höchsten Spielklasse in Unterfranken.

1983
Unter Trainer Emil Stock und Betreuerin Lisbeth Dorsch schaffen die Korbballschülerinnen in der Feldrunde den Meistertitel in der Kreisliga A und sichern sich den Aufstieg in die Bezirksliga. Korbballabteilungsleiter Emil Stock fungiert als Schiedsrichter bei den Deutschen Korbball-Meisterschaften in Bremen.

1984
Brigitte Rückert ist beim Deutschland-Pokal in Bremen Mitglied der bayerischen Korbball-Jugendauswahlmannschaft. Nach Abschluss der Feldrunde steht die Korbballjugendmannschaft als Meister der Kreisliga A fest und steigt in die Bezirksliga auf.

Korbballjugend Meister Kreisklasse A1 1984
Korbballjugend Meister Kreisliga A Feldrunde 1984, Aufsteiger in die Bezirksliga:
Hinten v.l.n.r.: Trainer und Abteilungsleiter Emil Stock, Petra Dorsch, Brigitte Rückert, Barbara Ottenweller, Marion Schirmer, Betreuerin Lisbeth Dorsch; Vorne v.l.n.r.: Christine Dorsch, Doris Richter, Birgit Berninger, Claudia Meining, Sabine Schüssler

1985
Die Korbballjugend schafft die Meisterschaft in der Kreisliga A (Hallenrunde), erringt den Titel eines Kreismeisters und steigt schließlich in die Bezirksliga auf. Claudia Meining und Brigitte Rückert werden für den Deutschland-Pokal in Kiel in die bayerische Korbball-Jugendauswahl berufen. Erneut erringt die Korbball-Jugend nach Abschluss der Feldrunde die Meisterschaft.

1986
Wieder ein Aufstieg für die seit Jahren erfolgreiche Korbballabteilung: Die Jugendmannschaft wird Meister der Kreisliga A (Feldrunde), Kreismeister und ist Aufsteiger in die Bezirksliga.

1990
Ein weiterer Erfolg glückt den Frauen in der Korbball-Kreisliga A, als sie in der Feldrunde den 1. Tabellenplatz belegen. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist ihnen sicher.

1993
Im Feldkorbball erreichen die Frauen ihren bisher größten Erfolg und erweisen sich erneut als gute Turniermannschaft. Sie ist Gewinner des „Bayerntellers“, ein Wettbewerb auf bayerischer Ebene.

1994
Die Frauen-Korbballmannschaft wird Meister in der Hallenrunde und steigt in die Bezirksliga auf

1995
Die Korbballfrauen gewinnen zum dritten Mal in Folge den Bayernteller und schaffen zudem den Aufstieg in die Bezirksliga (Feldrunde).