Loading...

Vereinsgeschichte

Beitragsseiten

2008
Heuer gehen die Faschingssitzungen bereits in der 30.Session in der Turnhalle über die „Narrenbühne". Zum 30. Mal unterhält Elmar Fuchsberger als Büttenredner das Narrenvolk in bewährter Manier.
Stolz kann die Korbballabteilung sein: Die Jugend 15 erringt in der Hallenrunde die Meisterschaft der Kreisliga A2, setzt sich in einem Entscheidungsspiel gegen den Kreisliga-A1-Sieger souverän durch und schafft den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Fußball-U19-Nachwuchsmannschaft darf sich über den Meistertitel in ihrer Gruppe freuen.
Mit einem Festgottesdienst und dem Sommerfest im Juli feiert der Verein das 80-jährige Bestehen. Longin Röll, das letzte noch lebende Gründungsmitglied der DJK, erfährt von der Vorstandschaft die gebührende Ehrung.
Die Tennisabteilung begeht Ende Juli feierlich ihr 25-jähriges Bestehen. Für sein Engagement bei der Gründung bedankt sich Abteilungsleiter Oliver Einbecker bei Waldemar Schneider.
Zum Abteilungsjubiläum holen sich die Tennisherren ungeschlagen die Meisterschaft in der Kreisklasse 3.
1. Vorsitzender Georg Woelke betont in der Weihnachtsfeier, dass die 80-jährige Geschichte des Vereins der Beweis für einen starken Zusammenhalt und das rege Vereinsleben ist. Adam Semen wird für 60-jährige Vereinszugehörigkeit eine besondere Ehrung zuteil.

2009
Die Korbballabteilung kann weitere Meistertitel verzeichnen: Jugend 19 in der Kreisliga C2 (Hallenrunde), nach einem Entscheidungsspiel die 2.Frauenmannschaft in der Kreisliga E2 (Hallenrunde).
Nach 33 Jahren wird die 1.Fußballherrenmannschaft am 10. Mai bereits zwei Spieltage vor Saisonende Meister der A-Klasse Schweinfurt Gruppe 3 mit Spielertrainer Aladin Hamzic und steigt in die Kreisklasse auf. Die Fußballabteilung mit ihrem Leiter Arthur Rückert lädt nach dem letzten Heimspiel am 24. Mai alle Fans, Gönner, Mitglieder und Spieler mit Anhang zur Meisterschaftsfeier auf dem Sportplatzgelände ein, um den lang ersehnten Titel gebührend zu feiern.
Zum dritten Mal in Folge holen sich die Tennisherren die Meisterschaft in der Kreisklasse 3 für 4-er-Mannschaften, wiederum ungeschlagen.
Fünf Spiele, fünf Siege: Souverän werden die Tennis-Junioren 18 der DJK Meister der Kreisklasse 1.
Für ihre 15. Teilnahme am Sparkassen-Gymnastiktreff erhält in Untereuerheim unsere Frauengymnastikgruppe eine besondere Ehrung durch den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Schweinfurt, H. Johannes Rieger.
Zu Beginn der Fußballsaison spielt die Herrenmannschaft nun in der Kreisklasse Schweinfurt 2, die Reservemannschaft in der B-Klasse Schweinfurt 2.
Im Rahmen der Weihnachtsfeier wird Siegmund Bombis für 50-jährige Vereinstreue geehrt. Pfarrer Norbert Clausen und Bürgermeister Albrecht Hofmann erinnern in ihren Grußworten an den Sinn der Adventszeit und wünschen der DJK weiterhin Teamgeist und sportliche Erfolge.

DJK-Meister2009hp

2010
Bei der Jahreshauptversammlung wird die gesamt Vorstandschaft im Amt bestätigt. Planer Oswald Hetterich informiert über das Projekt „Neubau der Sportanlage an der Gernacher Straße“. Die Baupläne bedürfen der Genehmigung, die Grundstückssituation ist noch zu klären.
Die Tennisherren werden zum Serienmeister und holen nun schon den 4. Titel in Folge. Ebenfalls zu Meisterehren kommen die Tennis-Knaben 14.
Für die Korbballabteilung holt die Jugend 12 einen Meistertitel. Im September ist die Korbball-Jugend 12 Sieger beim BTSV-Bezirksschülertreffen In Hesselbach. Am Turnier nehmen 63 Mannschaften teil. Die Töchter der erfolgsverwöhnten Korbballfrauen lassen auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.
In einer verrückten Saison belegt die 1. Fußball-Herrenmannschaft nach ihrem Aufstieg den 6. Platz. Aufgrund der engen Konstellation macht das Team erst am letzten Spieltag den Nicht-Abstieg endgültig perfekt.
Die JFG Altmain-Schorn U 15, u. a. mit Jugendlichen der DJK Hirschfeld, schafft in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt die Meisterschaft und spielt in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga. Im Sommer finden Neuwahlen bei der Fußball-Abteilung statt. Jochen Rückert und Werner Lutz übernehmen nun die Leitung als Nachfolger von Arthur Rückert.
Am 26. Oktober muss die DJK von ihrem letzten noch lebenden Gründungsmitglied Longin Röll Abschied nehmen, der im Alter von 98 Jahren verstorben ist.
Die Planvorlagen bezüglich der neuen Sportanlage werden vom Gemeinderat am 02. November genehmigt.
Langjährige Mitglieder und aktive Kicker werden bei der Weihnachtsfeier für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt: Herbert Erhard, Gerhard Häckner, Horst Kinn, Kilian Knaup, Rudi Rock, Hermann Stock, Emil Volland und Ronald Ziegler. Jürgen Meining wird für 900 absolvierte Fußballspiele ausgezeichnet.

2011
In der ersten Januarhälfte wird das Sportgelände am Main von zwei Hochwasserwellen heimgesucht, die nur 20 cm geringer ausfallen als 2003.
Ein richtiges Narrenjubiläum kann die DJK zur 33. Faschingssession feiern. Kinder-und Jugendgarden, Männerballett und Showeinlagen werden wieder auf die „Hirschfelder Kleinkunstbühne" im Sportheim gezaubert.
In der Korbball-Feldrunde erringt die Jugend 15 in souveräner Manier die Kreisklassen-Meisterschaft.
Am ersten Juli-Wochenende findet im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes auf dem gemeindlichen Festplatz erstmals ein Badminton-Turnier für Jung und Alt statt.
Die Tennis-Herren sind schon zum fünften Mal in Folge Meister der Kreisklasse 3. Tennis-Abteilungsleiter Oliver Einbecker ist erfreut über die Erfolge der Aktiven bei der Vereinsmeisterschaft: Mario Koch erspielt sich den vierten Titel in Folge als Vereinsmeister, Brigitte Einbecker holt nun schon vier Jahre hintereinander die Siegertrophäe. Den Jugendwettbewerb gewinnt Niklas Einbecker.
Im Zeichen von Ehrungen steht die Weihnachtsfeier. Langjährige Mitglieder und Sportler werden ausgezeichnet, u. a. Werner Lutz für 600 Spieleinsätze in der Fußball-Abteilung.

2012
Großen Zuspruch findet die Außerordentliche Mitgliederversammlung Mitte März, denn die Beschlussfassung über die Aufnahme von Krediten und Zuschüssen für den Neubau der Sportanlage steht auf der Tagesordnung. Nach ausgiebiger Diskussion wird dem Antrag der Vorstandschaft einhellig zugestimmt.
In der Gemeinderatssitzung vom 3. April wird der DJK für das geplante Bauprojekt (2 Rasenspielfelder, Sportgeräte- und Betriebsraum, Zisterne, Flutlichtanlage) ein Zuschuss in Höhe von 1/3 der nachgewiesenen Kosten bewilligt.
Der DJK-Kreisverband Schweinfurt hat die DJK Hirschfeld mit der Ausrichtung des Seniorenwandertages des Diözesanverbandes Würzburg beauftragt. Am 20. Juni treffen sich fast 90 Wanderfreunde in Hirschfeld und absolvieren die insgesamt 10 km lange Wanderstrecke über St. Ludwig, Stammheim und Lindach.
In der Korbball-Feldrunde sind die Frauen Meister der Kreisklasse A, werden Kreismeister und setzen sich im Aufstiegsspiel gegen den Kreismeister aus Kitzingen, den VfL Kleinlangheim, mit 16:3 durch. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist ihnen damit überlegen gelungen.
Die Korbball-Jugend 15 wird ebenfalls Meister, und zwar ungeschlagen. Mit dieser Meisterschaft haben die DJK-Korbballerinnen seit Bestehen der Abteilung insgesamt den 47. Meistertitel errungen.
Auch die Tennis-Abteilung kann wieder eine Meisterschaft feiern. Die Mannschaft „Herren 40" holt den Titel in der Kreisklasse.
Ende August beendet das Pächter-Ehepaar Lambrini und Kosmas Moka die Bewirtung in der Sportheim-Gaststätte, die sie seit April 2004 innehatten. Die DJK verabschiedet sie mit überaus zahlreichen Gästen in ehrlicher Dankbarkeit auf der Sportheim-Terrasse. Ab September sind Ria und Panos die neuen Pächter.
Bei der traditionellen Weihnachtsfeier Mitte Dezember erhalten für 50-jährige Treue zur DJK Hirschfeld vier Mitglieder die Ehren-Urkunde des Sportvereins: Hubert Gahn, Gerd Göbel, Edgar Kellermann und Theo Stock.
Vor den Weihnachtstagen wird das Sportgelände am Main wieder durch Hochwasser überschwemmt. Zum Glück halten sich die Schäden in Grenzen.

Korbballfrauen Meister Kreisklasse A 2012hp
Korbballfrauen Meister 2012, Kreisklasse A2:
Hinten von links: Vorstand Georg Woelke, Betreuerin Brigitte Rückert, Christine Calhoun, Ines Stock, Theresa Wächter, Christine Gessner, Nadine Meining, Andrea Lother, Steffi Gehring, Judith Weingärtner, Trainer und Abteilungsleiter Emil Stock; Vorne kniend: Ute Meining, Stefanie Gräf, Katja Hümmer, Claudia Schlotter, Silvia Weber, Daniela Gräf

2013
Wieder einmal fahren die Korbballer mehrere Meisterschaften ein. Diesmal ist es die Jugend 15, die sowohl in der Halle als auch im Feld den Meistertitel in der Kreisklasse A erringt. Auch die Jugend 19 kommt in der Feldrunde in der Kreisklasse A zu Meisterehren.
Nach zwei Jahren Pause schlagen die Serienmeister in der Kreisklasse der Herren wieder zu. Ebenso erringen die Tennis-Junioren 18 in ihrer Klasse den Titel.
Die 1. Fußballmannschaft schließt ihre erste Saison unter dem neuen Trainer Heiko Windhagen auf dem 3. Tabellenplatz ab. In der neuen Runde nimmt man zur Winterpause souverän die Spitzenposition ein und auch die Reserve hat mit dem 4. Tabellenplatz noch alle Chancen zum Aufstieg.